öffnen

 

Offenheit schafft Vertrauen und Engagement: Im Zentrum jeglicher Öffentlichkeitsarbeit steht der Mensch. Mit ihm gilt es zu kommunizieren, sein Vertrauen soll gewonnen und seinen individuellen Informationsbedürfnissen muss Rechnung getragen werden.

 

Das andere Agenturporträt: Unsere Agentur wird geprägt durch die Menschen, für die wir arbeiten und jenen, die in ihr arbeiten. Der Wandel schreitet immer schneller voran. Deshalb wird nicht schneller kommuniziert, aber zusehends anders.

 

Was uns dabei auffällt, erfahren Sie in der Trouvaille. open up befindet sich in der wahrlich lebhaften Umgebung des Stauffachers. Erfahren Sie eigenartige Geschichten und Details rund um unseren Standort.

 

Traditionell im Frühjahr feiern wir gemeinsam mit Kunden, Freunden und Partnern ein Fest. Die Fotogalerie dazu finden Sie unter Anlässe. Typisch für uns ist auch die Geschichte, die hinter der Weihnachtskarte steckt. Welche, das erfahren Sie hier: Alles Gute.


Ihr open up-Team.


Die Geschichte des namenlosen Hirten

 

Wer das auf dem Bild unserer Weihnachtskarte 2016 sei, mögen Sie sich vielleicht fragen. Wir wissen es auch nicht. Wir kennen aber die Geschichte hinter dem Bild. Auf einer Reise durch Indien kreuzten sich die Wege des Hirten und des Fotografen. Der Hirte wollte aber kein Bild. Nicht am ersten Tag und nicht am zweiten Tag. Am dritten schliesslich posierte er für die Kamera. Doch die Schafe schreckten auf, liefen davon und der Hirte ihnen nach. Er war verschwunden, für immer. Die Geschichten hinter den Bildern und das perfekte Zusammenspiel verschiedener Kompetenzen – das ist Teil unserer spannenden Arbeit.


Unsere Weihnachtskarte: In Geschichten eintauchen

 

Das ist die Weihnachtskarte 2015 von open up. Eine Szene, die sich ein Autor nur wünschen kann. Ein lesendes Mädchen, das völlig in der Geschichte aufgeht, tief versunken und fern ab vom geschäftigen Treiben der Erwachsenen um sie herum. Inhalte inszenieren und Wörtern Leben einhauchen – das gilt es auch in der Kommunikation. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir Geschichten entwickelt und Themen gesetzt, um mit den Botschaften zu überzeugen.


Unsere Weihnachtskarte: Über Liebe zum Detail

Blank poliert springt der blaue Lowrider vor dem staunenden Publikum.

Das ist die Weihnachtskarte 2014 von open up. Jedes Jahr messen sich Besitzer von Lowridern – oder sogenannten Jumpcars – auf einem Parkplatz in Las Vegas in den Kategorien Fat Dancer, Radical, Show, Shine oder Hopper. Welches Auto ist das schönste, welches kann am höchsten hüpfen und wer liefert die spektakulärste Darbietung? Die Besitzer bereiten sich oft monatelang auf den Wettbewerb vor. Enthusiasmus, Fachwissen und die Liebe zum Detail zeichnen auch gute Kommunikation aus. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir an der richtigen Wortwahl für vielfältige Inhalte geschraubt, um beim Publikum zu punkten.


Eine Weihnachtskarte und ihre Geschichte

Modeschöpferin Deborah Chuma in ihrem Atelier in Lusaka.

Das ist die Weihnachtskarte 2013 von open up. Jedes Bild, sagt man, hat eine Geschichte. Dieses Bild aus Sambia hat sogar zwei (oder drei). Davon wollen wir erzählen, von den Afrikanerinnen Deborah Chuma und Annie Malama. Die eine ist Modeschöpferin, die andere Fotografin. Das Atelier der Modedesignerin befindet sich in Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Eben hat Deborah Chuma ein Kleid fertig genäht. Sie wird es an die Fashion Week von Lusaka mitnehmen und dort den Besuchern präsentieren. Zusammen mit all den andern Entwürfen, die sie in den vergangenen Monaten gezeichnet und genäht hat.