loader image

Karen Jent

Lieblingsort

Der Bühlhügel erhebt sich in Alt-Wiedikon und eröffnet den Blick auf die Stadt. Vom Aussichtspunkt habe ich eine klare Perspektive auf verschiedene Quartiere, den Kreis Chaib, die Altstadt und den Zürichberg. Ich stelle mir die Schicksale vor, die sich in den Häusern, Strassen und Parks abspielen. Im Gegensatz zum Üetliberg, der die Stadt vom gleichen Blickwinkel her aus der Distanz betrachtet, ist der Bühlhügel eingetaucht in das Geschehen.

Hier finde ich Inspiration, denn auch auf den Bänken am Aussichtspunkt entfalten sich vielfältige Szenen: Der Abendspaziergang mit dem Hund, das Wiedersehen mit den Freund*innen, die Kobra-Pose der Yogis, die Versammlung der rebellierenden Teenager, das Paargespräch zur Klärung der zukunftsweisenden Fragen. Hier spielt sich das Leben der Zürcher*innen live ab.

Ich mag diesen Ort, weil mich die Geschichten und Motivationen der Menschen faszinieren. Hier werden Perspektiven gewonnen, Standpunkte vertreten und Geschichten geschrieben. Für mich findet gutes Storytelling dort statt, wo Menschen leben. Nicht aus der Distanz, sondern mitten im Geschehen.

Lieblingsort

Der Bühlhügel erhebt sich in Alt-Wiedikon und eröffnet den Blick auf die Stadt. Vom Aussichtspunkt habe ich eine klare Perspektive auf verschiedene Quartiere, den Kreis Chaib, die Altstadt und den Zürichberg. Ich stelle mir die Schicksale vor, die sich in den Häusern, Strassen und Parks abspielen. Im Gegensatz zum Üetliberg, der die Stadt vom gleichen Blickwinkel her aus der Distanz betrachtet, ist der Bühlhügel eingetaucht in das Geschehen.

Hier finde ich Inspiration, denn auch auf den Bänken am Aussichtspunkt entfalten sich vielfältige Szenen: Der Abendspaziergang mit dem Hund, das Wiedersehen mit den Freund*innen, die Kobra-Pose der Yogis, die Versammlung der rebellierenden Teenager, das Paargespräch zur Klärung der zukunftsweisenden Fragen. Hier spielt sich das Leben der Zürcher*innen live ab.

Ich mag diesen Ort, weil mich die Geschichten und Motivationen der Menschen faszinieren. Hier werden Perspektiven gewonnen, Standpunkte vertreten und Geschichten geschrieben. Für mich findet gutes Storytelling dort statt, wo Menschen leben. Nicht aus der Distanz, sondern mitten im Geschehen.

Werdegang

Ich habe an der University of Cambridge in Soziologie doktoriert und in der Forschung gearbeitet. Dann war ich einige Jahre in der Wissenschaftskommunikation tätig und habe mich als Film- und App-Produzentin auf das multimediale Storytelling spezialisiert. Besonders versiert bin ich im Kommunizieren von komplexen Themen.

Bei open up setze ich meine Erfahrung bei Mandaten im Bereich technologische Innovation und ICT, Finanzen, Versicherungen, Consulting und Tourismus ein.

#Karen Jent

karen.jent@open-up.ch
+41 44 295 90 79

#imgeschehen #storytelling #multimedial #perspektive #nest #biocultures