loader image

2011

Nachfolgeregelung

Wie oft haben wir unsere Kunden bei Nachfolgeregelungen kommunikativ unterstützt und Texte dazu geschrieben? Und plötzlich fanden wir uns in dieser Situation wieder. Urs Thaler, einer der beiden Gründungspartner, packte seine Frühpensionierung zeitig an und die Suche nach einer Nachfolge begann. Zuerst systematisch mit Unterstützung eines Headhunters, später eher erratisch nach dem Zufallsprinzip. Und so kam es, dass wir mit Melanie Schneider eine Nachfolgerin fanden, die das bestehende Partner-Duo menschlich wie auch fachlich optimal ergänzte.

Doch auch der mittelfristige Ausstieg von Urs Thaler wollte gut geplant sein. Es entstand ein Aktionärsbindungsvertrag, der Entscheid für ein Unternehmensbewertungsmodell wurde gefällt und die Ein-bzw. Auskaufsmodalitäten im Rahmen eines Fünfjahresplans wurden festgelegt. Ein oft schwieriger Prozess, den wir mit grossem Respekt und äusserst sachlich bewältigten. Darauf sind wir stolz.

Nebeneffekt: Wenn wir heute mit Kunden über das Thema Nachfolgeregelung sprechen, profitieren wir von unserer eigenen Erfahrung und können glaubwürdig mitdiskutieren bzw. im Rahmen des Ghostwritings glaubwürdige Fachartikel dazu schreiben.