loader image

2019

Grossraumbüro: oh Schreck!

2019 zogen wir vom unbekannten Strassburgplatz an den berühmt berüchtigten Helvetiaplatz. Waren wir bisher auf verschiedene Zimmer und auf zwei Stockwerke verteilt, ging es nun ins Grossraumbüro, in dem alle Mitarbeitenden vereint arbeiten würden. Eine grosse sowie ganz bewusst gesuchte Veränderung.

Noch bevor der erste Innenausbauplan der ehemaligen Post im 1. Stock der Molkenstrasse stand, waren drei Dinge klar:
1. Die über die Jahre gewachsene Bibliothek muss mit.
2. Der alte Standort war von den Parkettböden geprägt. So sollte Holz als heimeliges Material auch im industriell anmutenden und grossflächigen Büro einen Platz erhalten.
3. Die Geschäftsleitung wollte keine Einzelbüros und auch nicht vis-à-vis sitzen. Lieber mischte sie sich wie bisher unter das Team.

Viele, sehr viele Entscheide mussten bis zum Einzug im Juli gefällt werden. Eine der ersten Fragen des Teams war, wer sitzt wo. Wir haben uns der Erfahrung einer Primarlehrerin bedient und gewisse Rahmenbedingungen gesetzt, aber das Team ansonsten selbst entscheiden lassen. So wurde basisdemokratisch gewählt, wie die Pulte positioniert sein sollen und wer eine durch Möbel abgetrennte Bürofläche teilt.